Start Spambewertung
Spambewertung PDF Drucken E-Mail

Zur Spambewertung setzten auch wir auf das bewährte Tool Spamassassin.

Dieses Programm bewertet den Inhalt von EMails, dessen Betreff und einige andere Kriterien und vergibt Punkte für einzelne vorgefundene Umstände. Zum Schluss der Bewertung werden alle Punkte addiert und die erreichte Punktzahl wird in die Kopfzeilen (dies ist der normalerweise unsichtbare Teil einer EMail) geschrieben und wenn eine bestimmte Punktzahl erreicht wurde, wird ein sogenanntes Flag (Markierung) gesetzt, das diese Mail als möglichen Spam ausweist.

Wobei wir auch gleich beim Problem angekommen sind: "... als möglicher Spam ..."!

Im Gegensatz zu Viren, die eine eindeutige Bedrohung darstellen, ist Spam selbst keine Bedrohung! Schlimmer noch, ob es sich bei einer EMail um Spam handelt liegt im Auge des Betrachters. Es kann ja gut sein, dass Sie an der Börse tätig sind und dringend auf bestimmte Kurse warten, nur wenn diese EMail durch das Raster der einschlägigen Spam-Boersen-Nachrichten rutscht, dann ist es zwar für die Spambewertung Spam, für Sie aber vielleicht eine höchst wichtige Information!

Dies ist einer der Gründe warum der Gesetzgeber festgelegt hat, dass Spam nicht zentral auf den Servern der Provider gelöscht werden darf. Ein weiterer ist, das der Provider verpflichtet ist, laut Postzustellungsgesetzt, jede EMail zuzustellen (davon ausgenommen sind Viren, die man auf die Ebene von Briefbomben heben könnte), er darf sie nicht zensieren oder löschen!

Aus diesem Grund findet auf unseren Servern zwar eine Bewertung, aber keine Löschung statt. Jeder Empfänger selbst kann aber mit ein paar einfachen Regeln, z.B. in Outlook, automatische Abläufe definieren, die Mails ab einer bestimmten Bewertungszahl löscht oder in den Spam-Ordner verschiebt.